Irgendwie Anderes von Riddell

Kurzbeschreibung

Wunderbar ganzseitig illustriert mit wenigen Worten begleitete Bilder. Die Sätze sind kurz und werden von jedem Kinder-gartenkind sofort verstanden. Doch die liebevollen und ausdrucksstarken Gesten der Figuren und Mimiken der Gesichter könnten die Geschichte auch ohne Worte zu benutzen, erzählen!! Die Geschichte erzählt vom "Irgendwie anders" der eben Irgendwie anders ist - vom Äußeren her und in dem was "Irgendwie anders" tut. Er wird von den Anderen ausgeschlossen und versucht es ihnen gleichzutuen. Im Spielen, in der Kleidung, beim Malen etc. um dazuzugehören. Zwecklos, er ist und bleibt irgendwie anders. Ja, und dann....bekommt "Irgendwie anders", der ja auch irgendwo anders wohnt, auf einem hohen Berg in einem anderen Haus, plötzlich Besuch. Von einem ganz anderen "Etwas". Dieses "Etwas" ist schon ziemlich komisch, nämlich auch irgendwie ganz anders! "Etwas" versucht "Irgendwie anders" mit vielen Beispielen zu erklären, dass sie eigentlich GLEICH sind. Doch "Irgendwie anders" kann dies nicht sehen und schickt das "Etwas" zurück in die dunkle Nacht. Doch plötzlich erkennt "Irgendwie anders" in ihrere Andersartigkeit ihre Gemeinsamkeiten und ruft das "Etwas" zurück. Gemeinsam gestalten sie ihren Alltag, jeder tut das Gleiche aber eben irgendwie anders. Sie sind verschieden, aber sie vertragen, ergänzen sich, werden gute Freunde, und als es wieder an der Tür klopft lassen sie den Besucher, der sehr merkwürdig aussieht, einfach herein und rücken einfach ein bißchen näher zusammen.