in bester Gesellschaft   von McCloskey

Kurzbeschreibung

Elizabeth Berenson gehört nicht nur zu den schönsten Frauen New Orleans, sondern als zukünftige Erbin des Ölimperiums ihres Großvaters auch zu den reichsten. Die extrovertierte, launische Frau, über deren Vergangenheit die wildesten Gerüchte kursieren, genießt einen zweifelhaften Ruf. Die Tatsache, dass sie sämtlichen Männern von New Orleans den Kopf verdreht, macht sie - besonders in der von Neid zerfressenen Damenwelt - zur persona non grata. Als Elizabeths Ehemann Jack ermordet wird und Elizabeth verschwindet, fällt der Verdacht sofort auf sie, zumal sie schon seit geraumer Zeit kein Hehl daraus gemacht hatte, dass sie sich von Jack trennen wollte. Nur Anwalt Harry Preston, den Elizabeth kurz zuvor ins Vertrauen gezogen hat, steht auf ihrer Seite. Obwohl nicht ganz unbefangen - ein romantisches Verhältnis verbindet ihn mit Elizabeth - und durchaus mit Zweifeln behaftet, nimmt er sich des Falles an. Schon nach kurzer Zeit muss er erkennen, dass er sich offenbar mit ebenso mächtigen wie skrupellosen Gegnern eingelassen hat.