Entzauberung  von Gordimer Nadine


Kurzbeschreibung

Die kleine Helen verlässt ohne Erlaubnis ihrer Eltern das Haus und zieht durch die Strassen. Man erhält hier einen interessanten Blick auf das Südafrika vor über 50 Jahren. Sehr eindringlich beschreibt Gordimer die Gerüche, Menschen und Geschäfte. Doch kurz darauf beginnt eine mehr oder minder interessante Lebensreise des Mädchens und die politische Schieflage in ihrem Land wird von der Autorin nur noch selten mal als klitzekleiner Aufhänger benutzt, zu 95% geht es nur noch um Helens Liebesleben. Sie verlässt das Elternhaus, geht zur Uni, geht Liebesbeziehungen ein, streitet und verträgt sich mit den Eltern usw. Für mich nichts, was man 1. nicht auch auf weitaus weniger Seiten beschreiben könnte und 2. was man vor allem nicht lesen muss, da es an sich nichts Besonderes darstellt.