die Träume des Jonathan Jabbok  von Isau Ralf


Kurzbeschreibung
"Nicht nur einmal hatte er sich tödlich gelangweilt, wenn Pastor Garson ein großartig angekündigtes Unterrichtsthema mit gewohnt-routinierter Eintönigkeit in Bedeutungslosigkeit erstickte. Doch heute hatte sich Jonathan vorgenommen, dem feisten Religionslehrer ein wenig behilflich zu sein und die Stunde etwas unterhaltsamer zu machen. Deshalb hatte er sich auch den gestrigen Nachmittag in der Bibliothek vergraben. Vielleicht nicht nur deshalb. Als er gestern früh erwacht war, hatte er eine seltsame innere Unruhe gefühlt, die den ganzen Tag über nicht mehr von ihm weichen wollte. Schuld daran waren seine Träume von Yonathan."