der kleine Eisbär von Beer

Kurzbeschreibung

Lars, der kleine Eisbär, geht auf eine ungewollte Reise. Als er sich fröhlich im Meer tummelt, wird er mit einem Fischernetz auf ein Schiff gehievt. Dort kann er sich befreien und lernt Nemo, eine rote Schiffskatze, kennen. Sein neuer Freund weiß einen Weg, wie Lars wieder zu seinen Eltern am Nordpol zurückkehren kann. Im ersten Buch „Kleiner Eisbär komm bald wieder!" beginnt das Buch mit einer friedlichen Situation. Lars, der kleine Eisbär, schwimmt im Wasser, als er von einem Fischfangnetz auf ein Schiff gezogen wird. Lars versucht von diesem Schiff wieder nach Hause zu gelangen, jedoch kann er, nachdem er ein Fenster gefunden hat, nicht mehr sein geliebtes Eis und seinen Schnee erkennen. Auf dem Schiff lernt Lars die Schiffskatze Nemo kennen und erzählt ihr seinen Wunsch. Nemo will Lars im nächsten Hafen helfen, und so suchen beide in der Stadt andere Schiffskatzen. Tatsächlich fährt die Schiffskatze Johnny zum Nordpol. Die Fahrt mit dem neuen Schiff und Johnny dauert 3 Tage, als Lars wieder Eisberge und Schnee entdeckt. Es ist wieder zu Hause und freut sich. Er läuft zu seinen Eltern und berichtet von seinem ungewollten Abenteuer.Das Buch ist Din A 4 groß. Ist das Buch aufge-schlagen, so ist eine Seite immer mit Text und einem kleinen Bild und die andere mit einem Bild über die gesamte Buchgröße bedruckt. Im letzten Drittel wird von dieser Regelmäßigkeit abgesehen. Es ist ein Bild über zwei Seiten gezeichnet (Din A 3), das Lars und viele Katzen in einem mit Gerümpel übersäten Hinterhof zeigt. Auffällig ist, daß die Bilder am Anfang und am Ende des Buches in hellen Pastelltönen gezeichnet sind, als Lars am Nordpol ist. Allerdings sind die Bilder auf dem Schiff und im Hafen bzw. der Stadt in ihren Farben sehr kräftig. Die Töne variieren zwischen braun, grün und grau, wodurch die triste Stimmung und der Schmutz einer Stadt ausgedrückt wird. Der Dreck der Stadt in Wasser und auf Straßen wird auch genau gezeichnet. Auch Lars wird, ohne daß er sich auf dem Boden wälzt, immer dreckiger, je länger er sich in der Stadt aufhält.Damit wird der Kontrast deutlich zwischen der Stadt als Industriegebiet und Teil der Zivilisation und der Idylle der Natur. Das Buch ist mit kindgerechten Charakteren ausgestattet und zeigt diese in herrlichen Bildern.

Nach oben