der sechste Stock eines fünfstöckigen Hauses  von Anar

Kurzbeschreibung

Eine aserbaidschanische Liebesgeschichte: Zaur, ein junger Geologe, verliebt sich in Tehmine, eine selbstbewusste, unabhängige Frau. Wenn sie mit einem strahlenden Lächeln am Bildschirm erscheint, um das Abendprogramm anzukünden, verzehrt sich Zaur in Eifersucht und Leidenschaft. Seinetwegen trennt sich Tehmine von ihrem Mann. Sie ziehen in eine gemeinsame Wohnung. Doch damit beginnt keineswegs der Himmel auf Erden. Von allen Seiten bekommen sie ihr »Vergehen« zu spüren - am schmerzlichsten von Zaurs Eltern. Das Intrigenspiel von Bekannten und Verwandten, aber auch Zaurs Unfähigkeit, eine Frau zu lieben, die sich ihm nicht unterordnen will, vergiften ihre Beziehung.