der Schmetterlingseffekt   von Rygg Pernille


Kurzbeschreibung

Nachdem Fund einer Leiche stößt die leicht faule Psychologin auf diverse Verstrickungen und beweist dabei ein etwas zu gutes Näschen. So ist sie ihrem Bekannten bei der Polizei um Längen voraus, was auch an der starken Gesprächsbereit-schaft Ihrer Verdächtigen liegt. Glücklicherweise ist der Fall so komplex, dass Igi und wir Leser trotzdem äußerst lange suchen und rätseln müssen. Der lockere Sprachstil und die kurzen Sprünge in Igis Liebesleben sind bestens dosiert und bieten eine erfrischende Abwechslung zum Verwirr-Spiel der Verdächtigen. Ab und an schreibt Pernylle Rigg durch ein ganzes Beet Blumen und schweift arg ab, doch auch diese Schwäche verzeihen wir dank der taffen Hauptdarstellerin.

Nach oben