das Lügenhaus  von Ragde

Kurzbeschreibung

Da sind die drei Brüder Margido, Erlend und Tor, deren Geschichte und Lebensalltag Anne B. Ragde zunächst mit unendlich großer Liebe für das kleinste Detail beschreibt. Obwohl die drei Brüder unterschiedlicher nicht sein könnten, identifiziert sie sich gleichwohl mit allen dreien. Margido, der zweitälteste Sohn, ist 52 Jahre alt. Er hat in seinem ganzen Leben noch keine Frau angerührt und hat sich unweit des elterlichen Hofs eine respektable Existenz als Bestattungs-unternehmer aufgebaut. Er organisiert alles rund um die Beerdigung und ist für die meisten Menschen der eigentliche Seelsorger; den Pfarrer brauchen sie nur für das religiöse Ritual. Für Margido wäre das auch alles in Ordnung, doch er leidet unendlich darunter, daß ihm sein Glaube an das, was er den Menschen erzählt und mit ihnen betet, schon seit langem abhanden gekommen ist. Er hat schon vor langer Zeit, nach einem erbitterten Streit mit dem Vater, den Kontakt zu seiner Familie abgebrochen.