Mond über der Eifel   von Berndorf

Kurzbeschreibung 

Jakob Stern – Heiler und Schamane – wird in der Nähe seines abgelegenen Gehöfts tot aufgefunden. Der Mörder hat ihn auf den dicken Ästen einer sogenannten heiligen Eiche festgebunden, und niemand kann sich erklären, weshalb. Für den Journalisten Siggi Baumeister gestaltet sich die Suche nach dem Täter außerordentlich schwierig. Und auch der Leiter der Mordkommission fürchtet bereits, dass er diesen Fall unerledigt mit in Rente nehmen wird. Dabei bieten sich den Ermittlern pausenlos Zeugen an, die glauben, durch ihren Kontakt zu allerlei Engeln, Geistwesen, Sehern, Channeling-Spezialisten und sonstigen Spiritisten herausfinden zu können, warum dem allseits beliebten Jakob etwas Derartiges angetan wurde. Zum Glück hält Baumeister in diesen esoterischen Wirren seine fünf Sinne beisammen. Und so gelingt es ihm, langsam die ersten greifbaren Motive zu Tage zu fördern: Habgier, Neid und Hass.