Unterland  von Hohlbein Wolfgang

 


Kurzbeschreibung

Der Klassenausflug in die Katakomben war eine erstklassige Idee. Nicht zuletzt, weil der Schriftsteller Henry Wolf gerade für seinen neuen Roman recherchiert und Michael in entlegene Gewölbe führt, in die sonst kaum jemand kommt. Ein tief unter ihnen liegender Brunnen zieht Michaels Aufmerksamkeit auf sich. Als sich der Fünfzehnjährige über das Geländer beugt, bricht dieses aus dem Gestein, und Michael und Wolf stürzen in einen riesigen Berg aus Knochen: Der Brunnen entpuppt sich als ehemalige Pestgrube, aus der es keinen Weg zurück gibt. So dringen die beiden immer weiter in ein Labyrinth schmaler, niedriger Gänge ein, in denen sie bizarre Steinskulpturen immer wieder erschrecken.