nie wieder ein Wort davon?  von Gehrts Barbara

 

Kurzbeschreibung

Hanna erlebt zuviel für einen jungen Menschen: In kürzester Zeit verliert sie liebste Menschen, muss ansehen wie der Naziterror um sich greift. Am Ende kann sie nur noch überleben. Das Buch schließt scheinbar ohne Schluss: Der Leser wartet, dass das Kriegsende nun endlich Gutes bringt. Aber Hanna hat schon so viel verloren. Mitten im Krieg kann sie endlich etwas aufatmen, Ruhe und Stille tanken. Man hofft mit Hanna, dass es gelungen ist einen Neustart in ein glückliches Leben zu finden.
Gehört zu den Büchern, die Jugendliche unbedingt über die Zeit des Nationalsozialmus lesen sollten. Auch für Erwachsene sehr lesenswert. Dieses Thema verjährt nie!

Nach oben