das Jahr mit Anne von Rauprich

Kurzbeschreibung 

Der Jugendroman "Das Jahr mit Anne" von Nina Rauprich beschäftigt sich mit dem weitgehend tabuisierten Thema Leukämie. Das Buch ist in Tagebuchform verfasst, das die elfjährige Sabine im Nachhinein über das vergangene, unvergessliche Schuljahr schreibt, um ihre Gefühle zu verarbeiten. Sabine freundet sich in dieser Geschichte mit der Neuen in der Klasse an, die, wie die Lehrerin verkündet, schwer an Leukämie erkrankt ist. Die Zwei werden die besten Freunde und verbringen ein lustiges, aufregendes, aber manchmal auch trauriges Jahr zusammen, das Nina Rauprich in allen Details beschreibt. Anne wird immer schwächer und kann nicht mehr gegen die Krankheit ankämpfen. Der Tod ist nur noch eine Frage der Zeit. Sabine leidet genauso unter diesen Situation, steht Anne aber bis zum bitteren Ende zur Seite. In diesem Jugendroman schreibt Nina Rauprich realistisch und sensibel über den Ablauf von Leukämie, verpackt in eine unvergessliche Freundschaft, deren Ende sogar mich zu Tränen rührte. Meiner Meinung nach ist dieses tiefgehende Buch sehr lesenswert für jedermann, der lernen will, mit solch einer schwierigen Situation umzugehen, auch wenn er selbst nicht betroffen ist, sowie die, das Leben lieben lernen wollen.