Seide und Stein  von Dean Dinah

 


Kurzbeschreibung

Elys ist dem Kloster versprochen, aber sie wünscht sich nichts sehnlicher als eine eigene Familie. Sie schafft es sich, mit Hilfe ihrer Begabung zum Sticken und mit der Unterstützung ihrer Brüder, dem Willen ihrer Mutter und ihres Onkels zu widersetzen.Trotz ihrer fehlenden Mitgift findet sie natürlich auch den richtigen Mann, den Steinmetz Aylwin. Sicher in "Seide und Stein" wird man keine großen dramatischen Höhepunkte finden. Es wird nicht gekämpft, keiner stirbt und niemand wird aus dramaturgischen Gründen ins tiefste Unglück gestürzt. Dennoch ist der Roman keinesfalls langweilig: Ein "Wunder geschieht", die Kirche brennt, Aylwins Taufstein wird zerstört ... Erzählt wird vom Leben im Mittelalter mal Abseits von Hochadel und großen Schlachten. Ein Buch in dem Platz für Marktage, Rauchfußträger und Frettchen ist. Im Laufe des Buches gewinnt Elys an Selbstvertrauen und schafft es, sich das Leben aufzubauen, das sie sich erträumt.

Nach oben