Marlene Dietrich von Spoto

Kurzbeschreibung

Mythos und Filmlegende!  Donald Spoto hat nach intensiven Recherchen ein facettenreiches Bild des legendären Weltstars, der ein halbes Filmjahr-hundert geprägt hat, gezeichnet.  Jahrelange Abschottung von der Außenwelt war Ausklang der glanzvollen Karriere von Marlene Dietrich. Doch bereits zuvor war sie nicht gerade großzügig, was Informationen über ihr Privatleben anging. Die strikt geschlossenen Vorhänge ihres Lebens aufzuziehen wurde somit selbst für einen geübten Biografen wie Donald Spoto zur Herausforderung. Also hat Spoto für sein Marlene-Buch Interviews geführt, Filme mit und über die Dietrich betrachtet sowie jede Menge Literatur gewälzt. Nur eines konnte er natürlich nicht: mit der Frau selbst sprechen -- sie hätte ihn gar nicht zu sich vorgelassen. Lesen konnte Marlene Dietrich dieses Buch dann auch nicht mehr, starb sie doch 1992, im Entstehungsjahr des Bandes. Aber Bücher über sie selbst hatten sie ohnehin nie sonderlich interessiert. Wenn doch, so hätte sie eine umfangreiche Biografie vorgefunden, die in klassischer Form ihr Leben von der Geburt 1901 an beschreibt.