im Geist der Versöhnung  von Noor

Kurzbeschreibung

Mit großer Eloquenz und Offenheit erzählt Königin Noor von Jordanien die faszinierende Geschichte ihres ungewöhnlichen Lebens und davon, wie sie das Herz König Husseins und seines Volkes eroberte. Ihre Erinnerungen offenbaren zugleich die hellsichtige politische Vision einer Frau, die sich dem Engagement ihres Mannes für den Frieden verpflichtet fühlt. Als Lisa Halaby 1976 ihren Vater in Jordanien besuchte, wurde sie dem damals begehrtesten Junggesellen der Welt vorgestellt: König Hussein von Jordanien. Schon bald verliebte er sich in die selbstbewußte Amerikanerin. Nach einer kurzen, aber heftigen Zeit des Werbens heirateten sie; Lisa wurde zu Noor al-Hussein, Königin von Jordanien. Königin Noors Buch Im Geist der Versöhnung ist ein beeindruckendes Dokument: die Lebensgeschichte einer jungen Amerikanerin, die einem arabischen Monarchen Ehefrau und Partnerin wurde; ein bewegendes Porträt des verstorbenen Königs Hussein, der sich zeitlebens bemühte, der vom Krieg zerrissenen Region Frieden zu bringen; der freimütige Bericht einer Mutter von vier Kindern, die sich mit den Anforderungen arrangieren mußte, die ein Leben an der Seite eines Königs und Staatmannes an sie und das Familienleben stellte – und vor allem die Liebesgeschichte einer Frau, die ihr Herz an einen König und sein Volk verlor.