Himmel über Afrika  von Marcino

Kurzbeschreibung

Die Gesetze der Wildnis Jenseits von Afrika in den neunziger Jahren. Die Italienerin Esmé muß sich zwischen dem weißen Kenianer Adam, einem Veranstalter von Luxus-Safaris, und dem britischen Kriegsreporter Hunter Reed entscheiden. Doch sie ringt auch um ihren Platz in der weißen Kolonie Nairobis, einer geschlossenen Gesellschaft, in der die gleichen Gesetze gelten wie draußen in den Savannen - die Gesetze der Wildnis. Francesca Marcianos Debüt ist die Geschichte einer modernen, leidenschaftlichen Frau - und der Roman eines Kontinents voller Schönheit und Grausamkeit. In Nairobi, inmitten der endlosen Savannen Kenias, lebt eine Kolonie von Weißen aus aller Herren Länder. Jeder kennt jeden. Sie treffen sich auf Dinnerparties; sie haben denselben Arzt und essen in denselben Restaurants; sie leihen sich gegenseitig Bücher aus und manchmal auch den Liebhaber. Und sie alle leiden am mal d' Afrique, einer verzehrenden Liebe zum schwarzen Kontinent.