ein Stück Himmel +  Ein Stück Erde + Ein Stück Fremde von David

Kurzbeschreibung                                             

Die kleine Janina David ist neun und lebt in Polen, als 1939 der Krieg ausbricht. Die Familie ist jüdisch. Neben Bombardierung, Flucht und Hunger zeigen sich bald noch schlimmere Folgen der deutschen Invasion. Unsentimental schildert Janina David das Leben im Ghetto. Sie beschreibt, ohne jemals das Auffassungsvermögen eines Kindes zu überschreiten, die Menschen so, dass sie uns unvergesslich vor Augen stehen. Janina wird aus dem Ghetto gerettet. Zunächst versteckt in der Familie von Freunden lebend, kommt sie in ein Kloster, wo sie ihre Identität und ihre Religion verbergen muss. Mit dem Ende des Krieges kommt auch die bittere Wahrheit: Ihr muss klar werden, dass sie vergeblich auf die Rückkehr ihrer Eltern wartet. Sie erkennt, dass sie alleine zurückgeblieben ist. Nach einer Odyssee durch Europa erreicht sie Paris, wo Verwandte sie zunächst aufnehmen. Zwei Jahre später geht sie nach Australien, wo sie nach bitteren Erfahrungen feststellt, dass sie ihr Leben ganz allein in die Hand nehmen und bestimmen muss. »Man muss Janina Davids Erinnerungen eines jüdischen Kindes neben den Tagebuchaufzeichnungen der Anne Frank lesen und nennen.«