ein Himmelsstrürmer in Oz von Farmer

Kurzbeschreibung

Vereinigte Staaten von Amerika, 1923: Pilot Hank Stover ist der Sohn von Dorothy Gale, die als Kind im Zauberland Oz gewesen war und L. Frank Baum die Basis für sein berühmtes Kinder-buch gab. An einem Apriltag fliegt Hank mit seiner Jenny, einem Curtiss-JN-4H-Doppel-decker, in eine grüne Wolke hinein und findet sich in Oz wieder. Nach einem etwas unsanften Willkommen trifft Hank die Hexe Glinda, die einst seiner Mutter geholfen hat, und erfährt dass Oz sich im Krieg gegen die böse Hexe Erakna befindet. Dabei stellt Hank so einige Unterschiede im Vergleich zu L. Frank Baums Beschreibung von Oz fest. Hank trifft sich dann mit der Vogelscheuche und dem blechernen Holzfäller, denen es Freude bereitet den Sohn von Dorothy zu treffen. Der ängstliche Löwe ist wiederrum als Anführer der tierischen Armeen tätig, die sich gegen Erakna zur Wehr setzen. Hank Stover hat nicht nur viel damit zu tun zur Rettung von Oz beizutragen, sondern auch zu versuchen Oz vor dem Eindringen der US-Streitkräfte zu bewahren. Für jüngere Leser ist dieser Roman nicht sonderlich geeignet, sondern mehr für ältere Leser, unter anderem wegen etwas harter Kampfszenen. Der Autor versucht auf originelle Weise "Der Zauberer von Oz" auf rationale und wissenschaftliche Weise zu erklären, z.B. wie die Vogelscheuche und der blecherne Holzfäller leben können. Außerdem beleuchtet der Autor dass die gute Hexe Glinda auch ihre Schattenseiten hat und sogar vor nichts zurückschreckt um Oz zu schützen.