die Kälte des Feuers   von Koontz Dean

Kurzbeschreibung

Schon vor den Ereignissen im Supermarkt hätte Jim Ironheart wissen müssen, daß sich Probleme ankündigten. Während der Nacht träumte er, von einem Schwarm großer schwarzer Vögel über ein Feld gejagt zu werden. Sie kreischten um ihn herum, schlugen mit den Flügeln, trafen ihn mit krummen, skalpellscharfen Schnäbeln. Als er erwachte, litt er an Atemnot und trat in der Schlafanzughose auf den Balkon, um frische Luft zu schnappen. Doch um halb zehn morgens betrug die Temperatur bereits mehr als dreißig Grad, und dadurch verstärkte sich Jims Gefühl, langsam zu ersticken.