der Liebesbeweis   von Mason

Kurzbeschreibung

2 Cousinen sehen sich zum verwechseln ähnlich. Eine soll das Schloss aufgrund der Erbfolge erben, mit samt Titel und Geld - Sarah. Doch die andere - Ella - ist eifersüchtig. So spannt Sie Sahrahs Freund aus und macht sich daran ihn auch zu heiraten. Doch dann trifft sie "die Liebe ihres Lebens" und besinnt sich. Auf der Familie liegt angeblich ein "Fluch" - alle sind ziemlich depressiv und viele haben sich schon selbst umgebracht. Um nun ihren Verlobten los zu werden, behauptet sie einfach, sie könne es nicht verantworten ihn zu heiraten und Kinder zu bekommen, da sie sich eventuell ja umbringen könnte. Damit bringt sie sich in eine Spirale von Psychologen und Papparazzis, die nun ständig hinter ihr herjagen und ihrer Cousine Sarah endlich den Vorteil, den sie schon immer gesucht hat. Sarah bringt Ellas Vater um und kann es so einfädeln, dass alle Ella gesehen haben - der Ähnlichkeit wegen. Ella kommt ins Gefängnis und keiner glaubt ihr, da die Psychiater jetzt natürlich auch noch ins Spiel kommen. Vor Frust erhängt sie sich dann.