Cosmis Trigger von Wilson

Kurzbeschreibung 

Dort beginnend, wo der Cosmic Trigger I endet, führt Wilson die bewusstseinserweiternden Synchronizitäten seines Lebens fort, die seit der Publikation des ersten Teils geschahen, und offenbart dabei die Geheimnisse der Mafia, der CIA, des LSD´s, der Evolutionstheorien, der Hollywoodstars, der Anal-Erotik des Weißen Hauses, des Hundekastrierers von Palm Springs und erläutert die Ursachen und den Heilungsverfahren für die Menstruation. In einem außer-gewöhnlichen Potpourie kombiniert dieser zweite Teil Humor mit Wissenschaft und verwebt so Logik und Zen-ähnliche Koans, um eine höhere Bedeutungsstruktur zu erzeugen. Auf dem Höhepunkt Wilsons erzählerischen Schaffens wird so alles Metapher, alles Witz und bekommt alles Bedeutung.