Corellis Mandoline   von  Berniéres Louis de


Kurzbeschreibung

Es ist eine Geschichte über Liebe und Leid,Menschlichkeit und Barbarei, Hoffnung und Depression. Der Autor vermag so detailiert und bildreich zu schreiben, das der Leser eine Vision von Kephallonia der kleinen griechischen Insel und ihren Bewohnern bekommt. Als italienischer Besatzer während des 2. Weltkrieges kommt Capitano Antonio Corelli auf die Insel und entdeckt dass es außer seiner Mandoline und seinen Kameraden aus dem Bariton noch die wunderschöne und stolze Arzttochter Pelagia gibt und verliebt sich unsterblich in sie. Mit Charme und Herzlichkeit gelingt es ihm, der das Leben eher als Spiel betrachtet, die schöne Griechin zu erobern. Doch ist diese zarte Liebe zwischen Griechin und italienischen Besatzer alles andere als zulässig. Es bleibt jedoch keine Zeit sie auszukosten, der Krieg hat nun auch die kleine Insel erreicht und Antonio muss sich mit seinen Männer im Kampf stellen. Er wird verwundet und von Pelagia und ihrem Vater dem Arzt gesund gepflegt. Später kann er auf ein Boot nach Sizilien flüchten gelobt wiederzukommen und Pelagia zu heiraten.

Nach oben