Gottes zweite Garnitur   von Heinrich

Kurzbeschreibung

In einer kleinen Stadt treffen am Weihnachtsabend zwei Menschen zusammen, die man sich gegensätzlicher nicht denken kann: Claire, Tochter aus gutem Hause, Medizinstudentin, seit fünf Jahren mit dem Sohn eines angesehenen Geschäftsmannes verlobt - John, ameri-kanischer Besatzungssoldat, ein Farbiger aus Rhodesien. Diese Begeg-nung verändert gleich erdrutsch-artig die Oberfläche und die Tiefen der bisherigen menschlichen Beziehungen. Claire erkennt, dass nur noch die Trägheit und der Wunsch nach einer materiell gesicherten Ehe sie mit Fred verbunden hatte; die Stadt hat ihre Sensation, ihren Skandal. Claire und John erleben nicht nur Liebe in ihrer tiefsten, elementaren Gewalt, sie empfinden mehr und mehr das gemeinsame Schicksal, nachdem sie eine schwierige Zeit der Anpassung überstehen müssen, die auch für John eine tiefgreifende Entscheidung fordert. Sie verlassen zusammen das stickige, von Vorurteilen geschwängerte Kleinstadt-milieu, fahren zuerst nach Paris und von dort aus nach Rhodesien, wo John die künftige Frau mit seiner Heimat bekannt machen möchte. Aber auch dort flammen die Gegensätze zwischen Schwarz und Weiß auf, auch dort sind sie Gehetzte. Sie kehren nach Deutschland zurück, und jetzt wissen sie, dass es für beide nur einen einzigen Weg gibt...Nur eine einzige Macht kann imstande sein, diese Probleme einer sich ändernden Welt zu überwinden: kreatürliche Liebe und wahre Menschlichkeit.