das Gold von Timbuktu  von Dunnett

Kurzbeschreibungen

Gezeichnet von den Kämpfen in Zypern kehrt Niccolo nach Venedig zurück. Er ist mittlerweile dreiundzwanzig Jahre alt und hat lediglich den bescheidenen Wunsch, der reichste Mann der Welt zu werden. In Venedig entkommt er jedoch nur knapp einem Mordanschlag, und sein Bankhaus steht kurz vor dem Bankrott. So beschließt Niccolo sein Glück an den fernen Gestaden Afrikas zu suchen. Dort, im Land der unermeßlichen Reichtümer, auf der Suche nach Gold, im Konflikt zwischen dem Gott des Gewissens und dem Gott des Gewinns, findet Niccolo die Liebe einer geheimnisvollen Frau.